EGOCMS 22.0

Die EGOCMS Version 22 bietet eine Vielzahl von neuen und verbesserten Funktionen, die Ihnen das Arbeiten mit dem EGOCMS noch weiter erleichtern werden. Einige dieser Funktionen sorgen auch für eine spürbar verbesserte Performance und Handhabung im Frontend und Backend. Auch die Optik des EGOCMS Backends folgt den modernen Linien der heutigen Zeit.

Hier präsentieren wir Ihnen die herausragendsten Erneuerungen und Verbesserungen.

Features

  • Backend Design: Das EGOCMS Backend wurde modernisiert und bietet nun größere und klarere Schaltflächen und Strukturen. Dies erhöht die Lesbarkeit und Bedienung auf modernen Endgeräten die Notebooks mit Touchscreen oder großen Tablets.
  • Verbesserte Benutzerverwaltung: Die Benutzerverwaltung erfolgt nun über eine tabellarische Darstellung, mit der einfachen Möglichkeit, die anzuzeigenden Benutzer über eine Suche und Filter einzugrenzen. Auch die Bearbeitung von Benutzern und das Zuweisen von Berechtigungen wurde vereinfacht. Optional kann die Benutzerverwaltung auch mit einem Elasticsearch Dienst betrieben werden, um die Performance noch weiter zu steigern. Die Verwaltung von mehreren tausend Benutzern wird dadurch einfacher und schneller.
  • Gruppen Zuweisung in Gruppenverwaltung: In der Gruppenverwaltung können Gruppen einzelnen oder mehreren Benutzern zugewiesen werden. Damit muss die Zuweisung von Berechtigungen nicht mehr ausschließlich über die Benutzerverwaltung erfolgen.
  • Rechte vererben mit Auswahl der betroffenen Seiten: Im Dialog zum Vererben der Berechtigungen einer Seite können die betroffenen untergeordneten Seiten an- und abgewählt werden. Standardmäßig sind alle Seiten angewählt.
  • Listenansicht auch für Desktop: Der Toolbar Button "Ansicht" ist auch für Desktop Seiten verfügbar und ermöglicht die Umschaltung zur Listenansicht. Hier werden alle Unterseiten der ausgewählten Seite tabellarisch mit unterschiedlichen Informationen aufgelistet. Die angezeigten Informationen können individuell erweitert werden.
  • E-Mail Templates mit HTML Designs: Im Dialog für E-Mail Templates können HTML Designs angelegt werden, die einen Code Editor anbieten. HTML Designs können direkt als E-Mail Template verwendet oder in bestehende E-Mail Templates integriert werden. Über den Button "Vorschau" kann eine Test E-Mail generiert und versendet werden (Details).
  • Vorlagen: Mit dem neuen Seitentyp "Vorlagen" können beliebig viele Seiten als Vorlagen erstellt werden. Diese Vorlagen stehen dann im Toolbar Button "Neu" zur Auswahl und erzeugen bei Verwendung eine neue Seite als Kopie dieser Vorlage. Dabei werden alle bereits vorhandenen Einstellungen und Inhalte der Vorlage (außer den Rechten) übernommen (Details).
  • Mitteilungen und Erinnerungen: Über ein neues Panel an der rechten Seite des Adminbereichs erhält der angemeldete Benutzer diverse Mitteilungen und Erinnerungen. Das können Erinnerungen an zu bearbeitende Workflows, zu veröffentlichte Seiten oder System Meldungen, wie nicht ordnungsgemäß ausgeführte Dienste, sein. In diesem Panel können auch individuelle Mitteilungen und Erinnerungen platziert werden (Details).
  • Live Replikation: Beim Einsatz von mehreren Servern im Cluster, kann optional die Live Replikation aktiviert werden. Änderungen auf einem dieser Server werden automatisch auf die anderen Server im Cluster übertragen. Dadurch muss nicht der nächste inkrementelle Liveabgleich abgewartet werden, um die Änderungen aller Server im Cluster auf den Redaktionsserver zu sammeln und dann auf diese Server zu verteilen. Hierdurch können z.B. nun auch Kommentare und Foren mit mehreren Liveservern betrieben werden (Details).
  • Paralleler Liveabgleich: Alle Liveabgleiche werden parallel ausgeführt, womit mehrere Mandanten gleichzeitg abgearbeitet werden und die gesamte Dauer des Liveabgleichs reduziert wird.
  • Integritätsprüfer: Falls aktiviert, werden während der redaktionellen Bearbeitung von Inhalten Fehler und Warnungen erkannt und dem Benutzer angezeigt. Dieser kann sich die Fehler und Warnungen ansehen, manuell korrigieren oder ggf. den automatisch generierten Vorschlag zur Verbesserung anwenden. Hier können auch individuelle Fehler und Warnungen hinzugefügt werden (Details).
  • Lazy Loading für Bilder: Falls aktiviert, werden Bilder im Frontend nur dann vom Browser geladen, wenn sich diese auch im sichtbaren Bereichs der aktuellen Anzeige befinden. Das kann das Laden der Seiten im Frontend beschleunigen und dem Besucher der Webseite Netzwerkbindungen und damit Traffic ersparen (Details).
  • Automatische Umwandlung in MP4 beim Hochladen: Da bei der Einbindung von Video Elementen nur MP4 Dateien empfohlen werden, kann optional aktiviert werden, dass Videos in einem anderen Format beim Hochladen automatisch in MP4 umgewandelt werden (Details).
  • MP4 Video Dateien in unterschiedliche Auflösungen generieren und automatisch einbinden: Falls aktiviert, werden MP4 Dateien beim Hochladen automatisch in weitere Auflösungen umgewandelt und gespeichert (1080p, 720p und 360p). Das im Frontend generierte Video Element verwendet dann automatisch, je nach verwendeter Anzeige, die passende MP4 Datei. Dadurch kann dem Besucher für unterschiedliche Anzeigen die optimale Variante der MP4 Datei angeboten werden und dadurch Traffic einsparen (Details).
  • MP4 Video Untertitel und Kapitel: Für MP4 Video Dateien können optional Untertitel und Kapitel im VTT Format definiert werden. Diese können manuell über den Reiter "VTT" eingefügt oder über bestehende VTT Dateien hochgeladen werden (Details).
  • Barrierefreier Videoplayer (Ableplayer): Optional kann für das Frontend anstatt des Standard Browser Videoplayers der Ableplayer verwendet werden. Dieser ist auf Barrierefreiheit ausgelegt und bietet eine Vielzahl von nützlichen Funktionen (Details).
  • Neuer Standard Block Flussdiagramm: Mit diesem Block können Flussdiagramme erstellt werden.
  • Neuer Standard Block Medienliste: Mit dem neuen Standard Block "Medienliste" kann unkompliziert eine Auflistung von verschiedenen Dateien erfolgen.
  • Position beim Block hinzufügen: Standardmäßig werden neue Blöcke nach dem aktuellen Block eingefügt. Optional kann der neue Block aber auch vor dem aktuellen Block eingefügt werden.
  • Block kopieren und einfügen: Blöcke können kopiert und an beliebiger Stelle eingefügt werden. Das funktioniert auch über Seiten und Mandanten hinweg.
  • Seiten über die Sitemap duplizieren: Über das Sitemap Kontextmenü können können Seiten dupliziert werden.
  • Desklet für Statistik (Prometheus): Wird für die Statistik Aufzeichnung Prometheus verwendet, kann ein Desklet aktiviert werden, welches entsprechende Informationen und Graphen darstellt.
  • Desklet für fehlende Bildnachweise: Bildnachweise (Copyright) können für Multimedia und Mediapool Dateien manuell oder automatisch angegeben werden. Dieses Desklet listet die Dateien auf, bei denen kein Bildnachweis angegeben ist.
  • Neuer Seitentyp Verschlüsselung: In diesem Seitentyp wird der Inhalt Ende-zu-Ende verschlüsselt gespeichert. Der entschlüsselte Inhalt kann nur von den Benutzern betrachtet werden, die für die Ansicht berechtigt und mit einer vom EGOCMS abgefragten Passphrase bestätigt werden können. Es ist auch für Systemadministratoren nicht möglich, diese Inhalte auf dem Server zu lesen!
  • PDF Microservice (URL zu einem PDF Dienst): Neben den bekannten PDF Modulen htmldoc, html2ps und wkhtmltopdf kann auch ein PDF Microservice angebunden werden. EGOTEC bietet hierfür einen Standard Microservice an. Es kann aber auch ein eigener Dienst verwendet werden (Details).
  • E-Mails ersetzen durch einen Link auf ein Kontaktformular: E-Mail Adressen, die im Frontend dargestellt werden sollen, können optional automatisch in Links zu einem Kontaktformular umgewandelt werden. Über dieses Kontaktformular kann deine eine E-Mail an die ursprüngliche E-Mail Adresse gesendet werden. Die E-Mail selbst wird dabei an keiner Stelle im Frontend und im Quelltext ausgegeben (Details).
  • Passwort vergessen für das Backend: Falls aktiviert, können EGOCMS Benutzer, die Ihr Passwort vergessen haben, über die EGOCMS Standard Loginmaske ein neues Passwort anfordern.
  • Benutzer E-Mail statt Benutzername bei Anmeldung: Falls aktiviert, kann bei der Anmeldung anstelle des Benutzernamens auch die E-Mail Adresse verwendet werden.
  • Benutzername automatisch generieren: Falls aktiviert, kann der Benutzername automatisch aus den Informationen zu Vor- und Nachname generiert werden.
  • Extrafelder im Backend direkt bearbeiten: Die Extrafelder einer Seite können als Superuser direkt im Backend bearbeitet werden.
  • Virenscanner bei Dateiupload: Falls aktiviert, werden hochzuladende Dateien in das EGOCMS vorher mit dem Tool ClamAV geprüft. Das Hochladen wird verhindert, wenn die Überprüfung fehlschlägt (Details).
  • Automatische Quarantäne: Falls aktiviert, können über das Tool ClamAV verdächtige Dateien gefunden und in Quarantäne gesetzt werden. Diese Überprüfung geschieht regelmäßig über einen Cronjob. In Quarantäne befindliche Dateien werden nicht von der Suche gefunden, nicht im Frontend angezeigt und auch nicht vom Liveabgleich übertragen (Details).
  • Globaler Live Reiter: Die Einstellung, welcher Mandant welchen Liveabgleich Dienst mit wechem Cronjob verknüpft, kann nun über die globalen Einstellungen für alle Mandanten in einer Ansicht festgelegt und überprüft werden.
  • Erweiterte Input Plugins: Die Input Plugins "link" und "image" werden über den Parameter "more_info" um weitere Eingabefelder wie Linktext oder Zielfenster erweitert. Dadurch können typische Anwendungsfälle für diese Input Plugins mit nur einem Input Plugin abgedeckt werden.
  • Kubernetes Integration: EGOCMS kann nun schon seit Jahren mit Docker und Docker Compose verwendet werden. Mit Version 22 haben wir auch ein Helm Chart vorbereitet, über das EGOCMS auf einem Kubernetes Cluster installiert werden kann. Wir ziehen gerade das Hosting aller unserer Kunden in unseren eigenen Kubernetes Cluster egotec.cloud um. Dieser hat das Zertifikat "Hosted in Germany".
  • Gitlab CI Integration: Auch bieten wir Vorlagen für eine komplette CI Pipeline für EGOCMS inklusive Deployment auch von Projekten. Gitlab hostet wir hierbei selbst. Auch Sie als unser Kunde können unsere Plattform benutzen.

Und noch mehr

Natürlich beinhaltet die EGOCMS Version 22 auch eine Vielzahl von diversen Fehlerbehebungen und Optimierungen, die das EGOCMS weiter stabilisieren und beschleunigen. Darunter befinden sich Funktionen, die teilweise bereits in den Vorgängerversionen des EGOCMS eingeführt und nun weiter ausgebaut wurden.

  • URL Generierung: Die neue URL Generierung kann anstelle der klassischen URL Generierung aktiviert werden. Hier ist das Aussehen der URLs anpassbar und auch die Berechnung, sowie Auswertung, von URLs ist deutlich schneller.
  • Schlagwortregister V2: Anstelle des klassischen Schlagwortregisters kann auch ein neues verwendet werden, welches neben Synonymen auch die Definition von Abkürzungen ermöglicht.
  • Speichern und Veröffentlichen/automatisches Speichern: Das klassische Speichern kann optional einem automatischen Speichern weichen. Dabei gelten diese automatischen Speicherungen als Zwischenspeicherungen und ändern erst das Original, wenn die Seite veröffentlicht wird. Damit müssen Sie nicht mehr selbst an Zwischenspeicherungen denken, wenn der Inhalt mal etwas länger wird oder die Bearbeitung aus diversen Gründen länger dauert. Sobad Sie fertig sind, wenden Sie alle getätigten Zwischenspeicherungen mit einem Klick für die originale Seite an.
  • Neue Authentifizierungen: Das EGOCMS bietet Ihnen die Möglichkeit für die Authentifizierung auch OpenID 2.0 und SAML2 einzusetzen. Auch kann Keycloak angebunden werden.
  • Die Integration von Elasticsearch wurde ausgebaut und optimiert. EGOTEC empfiehlt den Einsatz von Elasticsearch für die allgemeine Suche im Frontend und Backend, sowie für die Benutzerverwaltung. Wenden Sie sich gerne an den EGOTEC Support (support@egotec.com), wenn Sie auf Elasticsearch umsteigen möchten.
  • EGOCMS Systemupdates erfolgen über die neue EGOCMS Versionsverwaltung, basierend auf Git. Über diese Versionsverwaltung sind auch EGOCMS Projektupdates möglich, die das Einspielen von Änderungen auf den produktiven Servern mit nur einem Klick schnell und unkompliziert erledigen. Wenden Sie sich gerne an den EGOTEC Support (support@egotec.com), wenn Sie mehr darüber erfahren möchten.

Kompatibilität

Das EGOCMS in der Version 22 erfordert mindestens PHP ab der Version 7.4. Die Kompatibilität zur PHP Version 8.0 und höher folgt im Laufe des Jahres.

Falls Sie Elasticsearch einsetzen, erfordert die EGOCMS Version 22 mindestens Elasticsearch 7.

Das grundlegende System des EGOCMS ist weiterhin und wie gewohnt abwärtskompatibel. Ein Update auf die EGOCMS Version 22 erfordert deshalb keine Anpassungen an Ihren bisherigen EGOCMS Erweiterungen. Bitte wenden Sie sich an den EGOTEC Support (support@egotec.com), wenn Sie ein Update auf die EGOCMS Version 22 einplanen möchten.

Erstellt von Günther, Dan
vor 27 Tagen um 16:00 Uhr

Kommentare

Kommentare

Captcha neu laden
Ihr Name und Kommentar wird veröffentlicht. Für Rückfragen können Sie optional Ihre E-Mail Adresse angeben, welche nicht veröffentlicht wird.
Folgen Sie diesem Link zu unserer Datenschutzerklärung.
SHIG_klein.gif
SMiG_klein.gif